Judo in familiärer Atmosphäre


Erfolgreiche Teilnahme am Altenessener Pokalturnier

Von sieben Judoka die am 11.05. beim Altenessener Pokalturnier 2019 antraten erreichten sechs eine Platzierung!

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

 


Neue Gürtelfarben zum Start der Osterferien

Kurz vor dem Start in die Osterferien stellten sich am Donnerstag, den 11.04. noch einmal 7 Judoka der Herausforderung einer Kyu-Prüfung.

Fünf der Judoka traten zur Prüfung zum 7. Kyu, also zum gelben Gurt an. Marc absolvierte die Prüfung zum gelb-orangen Gürtel und Vivien erreichte mit dem Blaugurt den zweit höchsten Kyu-Grad.

Alle 7 zeigten gute bis sehr gute Leistungen und bestanden ihre Prüfung souverän. Somit dürfen sie jetzt ihre neuen Gürtelfarben tragen. Herzlichen Glückwunsch!

An dieser Stelle auch noch ein herzlicher Dank an unsere Prüfer für die Abnahme der Prüfungen.

 

Allen Judoka und ihren Familien wünschen wir schöne Osterferien. Das erste Training nach den Ferien findet am Montag 29.04. ab 17:30 Uhr in unserer Halle an der Eichendorffschule statt.


7 Medaillen auf dem Borbecker Pokalturnier

Am vergangenen Sonntag richtete die DJK Eintracht Borbeck ihr traditionelles Pokalturnier aus. Auch wir waren wieder mit 7 Judoka vertreten.

Den Anfang machte Mirco in der U18 am Samstag. Er verkaufte sich sehr gut und schaffte es, sich in seiner Gewichtsklasse den zweiten Platz zu erkämpfen.

Am Sonntag gingen für uns in der U10 4 Kämpfer und in der U13 zwei Kämpfer an den Start. In der U10 erkämpften sich Basti und Johann jeweils die Silbermedaille in ihren Gewichtsklassen, während Eymen in seiner Gewichtsklasse einen dritten Platz erreichte. Tim schaffte es, Sieger in seiner Gewichtsklasse zu werden.

Marius und Tino erkämpften sich in ihren Gewichtsklassen in der U13 jeweils den zweiten Platz.

 

Wir freuen uns über die erfolgreiche Teilnahme unserer Judoka und bedanken uns auch für die gute Betreuung durch unsere Trainerassistenten.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Kämpfer, macht weiter so!


Glückwunsch zum Braungurt

Nachdem Jonas seine Prüfung im Dezember aufgrund einer Verletzung abbrechen musste, durfte er es vor knapp zwei Wochen noch einmal versuchen. Er bestand die Prüfung mit seinem Uke Simon und so haben wir nun einen weiteren Judoka mit dem 1. Kyu in unseren Reihen.

Herzlichen Glückwunsch!


Trainingsfrei am Rosenmontag

Da die Eichendorffschule und viele weitere Schulen am Rosenmontag 04.03. frei haben, werden auch wir an diesem Tag kein Judotraining machen.

 

Wir wünschen euch und euren Familien viel Spaß beim Karneval feiern!


Neue Trainingszeiten am Montag

Ab dem kommenden Montag, 04.02.2019, werden wir unsere Trainingszeiten am Montag anpassen, um unseren Judoka besser gerecht zu werden.

 

Aus diesem Grund werden wir nun montags für die U10 bis U15 (Jahrgänge 2005-2012) von 17:30-19:00 trainieren. Die U18 und Erwachsenen trainieren anschließend von 19:00-21:00. Bei Bedarf kann das Training um 20:30 beendet werden. Ab 20:30 möchten wir dann vor allem Selbstverteidigung trainieren.

 

Donnerstags bleibt es bei den gewohnten Trainingszeiten von 17:30-19:30 für alle Kinder und Jugendlichen.

 

Wenn ihr selber bei uns mittrainieren wollt, meldet euch kurz an und kommt einfach vorbei!


Erfolgreicher Start ins neue Wettkampfjahr


Am letzten Samstag, 26.01.2019, stand für unsere Judoka das erste Turnier des neuen Jahres an. Es ging zum Kreiseinzelturnier beim 1. Essener JC.

 

Für uns traten bei diesem Turnier mit Basti, Tim und Marius drei Kämpfer an, die schon etwas Erfahrung auf der Matte gesammelt hatten. Für Tino hingegen war es sein erstes Turnier überhaupt.

Basti und Tim traten in der Altersklasse U10 an, während Marius und Tino in der U13 an den Start gingen.

In ihren Gewichtsklassen gelang es allen, eine Platzierung zu erringen. So erreichten Basti und Tino den zweiten und Marius und Tim einen dritten Platz. 

Allen Kämpfern einen herzlichen Glückwunsch, weiter so!


Frohes neues Jahr

Wir hoffen Ihr seid alle gut in das neue Jahr gestartet. Das SGS Judo-Team wünscht Euch und euren Familien ein erfolgreiches und vor allen Dingen gesundes Jahr 2019.

Den sportlichen Teil des Jahres beginnen wir mit Euch wieder am Montag den 7. Januar. Ab dann werden wir wieder montags und donnerstags zu den gewohnten Trainingszeiten in der Halle der Eichendorffschule Judo machen. Wir freuen uns auf Euch!

 

PS: Die ersten Turniere für 2019 stehen schon vor der Tür schaut doch mal bei unseren Terminen vorbei.


17 neue Gürtelfarben

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Kyu-Prüfung

Am Montag traten 15 Judoka unserer Abteilung zur Kyu-Prüfung an. 

Acht von ihnen absolvierten dabei die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel und vier die Prüfung zum gelben Gürtel. Einige der Prüflinge waren zwar während der Prüfung sichtlich nervös, alle 12 zeigten dabei aber gute Leistungen und dürfen nun mit Stolz ihre neuen Gürtel tragen.

Drei der 15 traten zu höheren Gurten an, die neben den normalen Prüfungsfächern wie Stand- und Bodentechniken auch noch eine Kata enthielten.

Vivien hatte am Montag mit der Prüfung zum 3. Kyu (Grün) ihre erste Kata vor sich und musste auch sonst die meisten Prüfungsfächer absolvieren. Sie bestand alle Teile mit Bravour und durfte sich anschließend über ein Lob durch die Prüfer freuen, die ihre Prüfungsleistung insgesamt am besten bewertet hatten. Rainer und Mirco traten zum blauen Gürtel an und absolvierten ihre Prüfung, inklusive der dazugehörigen Kata, ebenfalls mit einer sehr guten Leistung.

Bereits in der letzten Woche erwarben Simon und Frank bei der Kreis-Prüfung ihren braunen Gürtel.

 

Wir bedanken uns bei unseren Prüfern für die Abnahme der Prüfung und die Unterstützung in der Vorbereitung. Allen Prüflingen gratulieren wir zu einer guten Leistung und zu der bestandenen Prüfung: Wir hoffen, dass ihr weiterhin so motiviert dabei bleibt und wir noch einige weitere Prüfungen von euch sehen dürfen!


Erfolgreiche Stadtmeisterschaft


Die Stadtmeisterschaft liegt zwar nun schon eine Woche zurück, allerdings wollen wir die Erfolge unserer Judoka nicht unerwähnt lassen.

Von den 4 Teilnehmern aus unseren Reihen schafften es alle  auf das Podest. So errangen Tim und Mirco die Bronzemedaille. Basti und Marius mussten sich erst im Finale geschlagen geben und erreichten so jeweils den zweiten Platz in ihrer jeweiligen Gewichtsklasse.

Wir gratulieren unseren Kämpfern zu ihren Platzierungen und hoffen, dass auch im neuen Jahr wieder viele motivierte Kämpfer dabei sind!


Wir bilden uns fort

Am ersten Adventswochenende besuchte unser Trainerteam und unser Vorstand gemeinsam eine offene Trainerfortbildung des NWJV in Duisburg.

An zwei Tagen ging es dabei um verschiedenste Bereiche des Judotrainings. So stand am Samstag nach einer Einheit mit dem Theraband neben dem Thema Werfen aus der Schrittstellung auch unter anderem Judobezogene Selbstverteidigung auf dem Programm. 
Der Sonntag begann mit einer Einführung in das Training mit dem Deuserband. Anschließend wurden Übungen zur Einführung von Fußtechniken gezeigt, die insbesondere für ältere, aber auch ganz jungen Judoka hilfreich sein können. Den Abschluss des Lehrgangs bildete eine Trainingseinheit aus dem Bereich des Wettkampfjudo, in der Benny Behrla einige Wurfvarianten und -ansätze aus seiner Wettkampfkarriere vorstellte.

 

Insgesamt waren wir alle von der Fortbildung und den anwesenden Referenten begeistert und nehmen aus zwei anstrengenden aber interessanten Tagen viele neue Ideen und Anstöße für unser Training im Verein mit.


Schöne Ferien!

Die Herbstferien haben begonnen und auch wir machen eine kleine Pause. Für die Dauer der Ferien findet kein Trainingsbetrieb statt, da wir unsere Halle nicht nutzen können. Das erste Training nach den Ferien findet am Montag den 29.10. zur gewohnten Zeit ab 17:30 Uhr statt. Aufgrund des Feiertags Allerheiligen, findet am Donnerstag den 01.11. kein Training statt.

Bis dahin wünschen wir allen Judokas und ihren Familien schöne Ferien. Erholt Euch gut und kommt gesund wieder!

 

Wenn Ihr auch alle weiteren Termine wissen wollt schaut doch mal beim Kalender vorbei!


Die Ereignisse der letzten Woche

Bezirkseinzelmeisterschaft und ein besonderes Training

Am vergangenen Sonntag (23.09.2018) fand die Bezirksein-zelmeisterschaft (BEM) des Bezirks Düsseldorf in Duisburg statt. Nachdem sich zwei unserer Kämpfer durch Platzierungen bei der Kreiseinzelmeisterschaft (KEM) qualifiziert hatten stand nun eine deutlich größere Aufgabe auf dem Programm.

Die Gewichtsklassen waren aufgrund der nötigen Qualifikation noch besser und mit mehr Kämpfern besetzt und so bekamen es Tim und Lennart mit 16 bzw. 19 starken Gegnern zu tun.

Nachdem Tim zunächst mit einer Niederlage in das Turnier startete, konnte er seine Leistung steigern und gewann seinen zweiten Kampf. Im dritten Kampf ging es für Tim gegen den Sieger seiner Gewichtsklasse auf Kreisebene und wie eine Woche zuvor, musste er sich trotz einer guten Leistung geschlagen geben und schied so vorzeitig aus.

Lennart startete sicher in seinen ersten Kampf, schaffte es jedoch zunächst nicht eine Wertung zu erzielen. Nach einem guten Wurfansatz von Lennart bekam der Gegner eine Waza-ari Wertung zugesprochen, da er den Wurf übernommen habe. Im weiteren Verlauf probierte Lennart immer wieder zu werfen, landete jedoch unglücklich in einem Haltegriff. Diesen konnte leider er erst mit Erreichen der 10 Sekunden-Marke lösen und verlor den Kampf somit. Nach der zweiten Niederlage im zweiten Kampf schied er leider aus, obwohl in jedem Fall im ersten Kampf mit seiner Leistung deutlich mehr möglich gewesen wäre.

Insgesamt müssen wir aber sagen, dass uns die Leistung unserer Kämpfer gut gefallen hat, da sie sich beide getraut haben auf dieser Ebene anzutreten und es ihren Gegnern nicht leicht gemacht haben. Weiter so!

 

Außerdem hatten wir in der letzten Woche wieder einmal Besuch. Dieses Mal durften wir mit den Mädels der U16 Fußballmannschaft trainieren und ihnen den Judosport ein wenig näher bringen. Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm ging es für die Mädels zunächst in einen Kraft-Ausdauer Teil. Anschließend wurde Rollen und Fallen geübt und die ganze Einheit mit den ersten Judotechniken abgerundet. Die Trainingseinheit machte allen sichtlich Spaß und nach kurzem Zögern fanden sich unsere Gäste gut auf der Matte zurecht und zeigten vollen Einsatz. 

Wir freuen uns, wenn wir euch mal wieder bei uns begrüßen dürfen.


Erfolgreiche Kreiseinzelmeisterschaft

Am Samstag fand in Altenessen die Kreiseinzelmeisterschaft für die U10 und U13 im Kreis Rhein-Ruhr statt. Wir waren mit vier Judokas aus der U10 vertreten und konnten den Tag mit zwei Silbermedaillen sehr erfolgreich beenden.

 

Die erste Silbermedaille gewann Lennart, der sich in einer mit 9 Teilnehmern gut besetzten Gewichtsklasse erst im Finale geschlagen geben musste. Nach zwei durch Haltegriffe gewonnenen Kämpfen, schaffte er es im Finale nicht mehr sich zu behaupten und konnte sich so "nur" mit dem zweiten Platz belohnen.

Tim startete in einer mit nur vier Teilnehmern zahlenmäßig etwas weniger besetzten Gewichtsklasse, hatte es jedoch mit drei starken Gegnern zu tun. Auch wenn er zunächst mit zwei Niederlagen in das Turnier startete, ließ er sich davon nicht entmutigen und schaffte es seinen dritten und letzten Kampf innerhalb von 7 Sekunden mit einer Ippon-Wertung für sich zu entscheiden.

Auch wenn natürlich die Qualifikation von Tim und Lennart zur Bezirkseinzelmeisterschaft am kommenden Sonntag in Duisburg eine besondere Leistung darstellt, müssen wir auch unsere beiden anderen Kämpfer loben. Sowohl Marius als auch Basti haben sich in gut besetzten Gewichtsklassen sehr gut geschlagen, konnten jedoch beide den Kampf um den dritten Platz nicht für sich entscheiden und wurden so nur fünfte.


Langfristige Kooperation mit den U17 Juniorinnen der SGS

Nach zwei erfolgreichen Trainingseinheiten mit den Fußballerinnen der U17 können wir eine zunächst bis zum Jahresende laufende Kooperation mit dem Team bekanntgeben.

Bis zum Ende des Jahres sollen die Mädels alle zwei Wochen bei uns trainieren und Falltechniken, Würfe und Haltegriffe erlernen. Ziel dieser Kooperation ist nicht nur das kontrollierte Fallen und Werfen auf der Judomatte zu erlernen, sondern die Erfahrungen auch mit auf den Platz zu nehmen. So soll beispielsweise das Verletzungsrisiko bei Stürzen verringert werden und auch die anderen Techniken werden den Spielerinnen sicher weiterhelfen.

Wir freuen uns über die Möglichkeit der Mannschaft einen Einblick in unsere Sportart geben zu können und bedanken uns für das Vertrauen.


Fußball meets Judo

Gestern haben wir unsere Judo-Ferien für ein besonderes Training unterbrochen und zwar waren die Fußballerinnen des Juniorinnen-Bundesliga Teams unseres Vereins unsere Gäste. Im Rahmen ihrer Saison-Vorbereitung hieß es, 90 Minuten lang, Judo statt Fußball. 

Die Trainingseinheit bestand aus einem großen und anstrengenden Kraft-Ausdauer Teil, einigen akrobatischen Elementen und natürlich auch den ersten Judotechniken. Und obwohl O-soto-otoshi und Seoi-otoshi etwas vollkommen anderes sind als Dribbeln, Passen und Tore schießen, haben sich unsere Gäste gut geschlagen und alle hatten eine Menge Spaß.

Wir freuen uns bereits auf die nächste Trainingseinheit mit den Mädels, wenn wieder die Fußballschuhe beiseite gestellt werden und der Rasen der Judomatte weichen muss.


Schöne Ferien

Vom 13.07. bis zum 28.08. sind Schulferien und auch wir machen Pause. Das erste Training nach den Ferien findet am Donnerstag 30.08. statt. 

Wir wünschen Euch allen schöne Ferien, genießt  den Sommer und erholt Euch gut! 


8. Generationenturnier in Oberhausen

2 Kämpfer und 2 Platzierungen

Am letzten Sonntag fand das Generationenturnier in Oberhausen bereits zum achten Mal statt und auch wir waren wieder vertreten.

Mit Ole und Mirco hatten wir je einen Kämpfer in der U15 und einen in der U18.

Ole musste sich zwar leider in seinem ersten Kampf, nach einem guten Start mit anfänglicher Führung, gegen den späteren Sieger der Gewichtsklasse geschlagen geben. In der anschließenden Trostrunde gewann er jedoch seine drei weiteren Kämpfe verdient und erarbeitete sich so seinen dritten Platz.

Mircos Gewichtsklasse war mit 5 Teilnehmern besetzt, sodass im Modus "Jeder gegen jeden" gekämpft wurde. Dadurch hatte Mirco bei seinem zweiten Turnier in der U18 gleich die Möglichkeit, garantiert 4 Kämpfe zu bestreiten. 

Nachdem er seinen ersten Kampf aufgrund einer Unaufmerksamkeit verlor, startete er wacher in seinen zweiten Kampf. Diesen Kampf gewann er nach einem kurzzeitigen Rückstand, durch einen Haltegriff. Seine letzten beiden Kämpfe verlor Mirco zwar, allerdings zeigte er auch dort eine gute Leistung. Am Ende des Kampftages hatte er sich so seine Bronzemedaille hart erkämpft.

 

Insgesamt war der Sonntag ein erfolgreicher Kampftag und wir sind sehr zufrieden mit der Leistung unserer beiden Kämpfer.


50 Jahre Sport in Schönebeck

Es war ein super Tag!

Wir konnten unseren Sport mal an einem für uns ungewöhnlichem Ort ausüben.

Es ging raus aus der Halle mitten auf den Fußballplatz unter den blauen Himmel!

Wir hatten so die Möglichkeit, Judo vorzuführen und unseren Sport zu präsentieren. Natürlich waren auch alle Besucher eingeladen, auf die Matte zu kommen und bei uns den Judosport näher kennenzulernen und Spaß zu haben.

Drum herum gab es ebenfalls viel zu erkunden. Es gab Hüpfburgen, einen Tischtennisroboter, Torwandschießen und die Möglichkeit Hoch- und Weitsprung auszuprobieren. Nachdem das Kinder- und Familienfest um 18 Uhr zu Ende gegangen war sorgte die Coverband Groove Delighters, trotz zwischenzeitlichem Regen, noch für eine hervorragende Stimmung.

Zum krönenden Abschluss unserer Jubiläumsfeier durften wir noch ein tolles Feuerwerk genießen und den Tag so gut ausklingen lassen.

An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank an alle, die diesen Tag organisiert und dafür gesorgt haben, dass alles so gut funktioniert hat.

 

Insbesondere danken wir den Judoka und deren Familien, die alle da waren und uns unterstützt haben.

Wir hoffen ihr hattet genauso viel Spaß wie wir und vielleicht können wir im nächsten Jahr ja nochmal feiern...


Ältere Meldungen findet Ihr hier: